Allgemeine Geschäftsbedingungen für Mieter

§1 Angebot

Ein von uns erstelltes und zugesandtes (per Email, FAX oder Post) Angebot ist unverbindlich. Das Angebot ist ausschließlich für den angegebenen Adressaten bestimmt und darf nicht ohne unser schriftliches Einverständnis an Dritte weitergegeben werden.


§2 Reservierung

Nach Eingang der unterzeichneten Buchung als FAX, oder E-Mail wird diese von uns per Email oder auf Wunsch per FAX bestätigt und gilt dann als verbindlich von Ihnen reserviert. Außerdem wird Ihnen dann die Adresse Ihrer Unterkunft bekanntgegeben.


§3 Bezahlung

Die Bezahlung erfolgt nach den im betreffenden Angebot angegebenen Bedingungen. Wir behalten uns jedoch vor, die Bedingungen bei jedem Angebot individuell zu gestalten.


§4 Leistungen

Der Umfang der vereinbarten Leistungen ergibt sich aus dem übersandten Angebot. Wir behalten uns Veränderungen aus organisatorischen Gründen, die nach Vertragsabschluß notwendig werden, vor.


§5 Rücktritt

Sie haben jederzeit das Recht, von einer Reservierung/Buchung zurückzutreten.

Es gelten die jeweils mit dem Angebot/Buchung gegebenen Stornobedingungen.


§6 Minderung

Sie sind als Mieter zur Preisminderung dem Vermieter gegenüber berechtigt, sofern der Vermieter seinen Verpflichtungen nicht nachkommt oder der Mietgegenstand nicht in dem angegebenen Zustand vorgefunden wird.


§7 Schadensersatz

Sollte die gebuchte Unterkunft bei Ankunft nicht nutzbar sein, ist der Vermieter Ihnen gegenüber direkt zur Beschaffung eines Ersatzes auf eigene Kosten verpflichtet. Die Kosten dürfen jedoch nicht den vereinbarten Mietpreis überschreiten. Mehrkosten sind vom Mieter zu tragen.


§8 Vermittlungsschutz

Sie verpflichten sich als Mieter, mit dem Vermieter der von uns vermittelten Unterkunft keine direkten Verträge zu irgendeinem Zeitpunkt einzugehen. Ist Ihnen der Vermieter bereits aus anderen Quellen bekannt, ist uns dies unverzüglich auf dem Postweg mitzuteilen, ansonsten gilt die Unterkunft als von uns vermittelt.


§9 Haftungsausschluss

DMZV haftet in keiner Weise für direkten oder indirekten materiellen oder immateriellen Schaden des Mieters. Für Beschädigungen oder Diebstahl von Eigentum in den vermittelten Wohnungen haftet, wenn überhaupt, der Vermieter bzw. seine Versicherung.
§10 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist ausschließlich Hannover in Deutschland. Bei der Vermittlung kommt ausschließlich Deutsches Nicht-Europäisches Recht zur Anwendung, internationale Abweichungen vom geltenden Recht können von uns nicht berücksichtigt werden.


Stand: 10.09.2012